Was uns anders macht

Gemeinsam hohe Ziele erreichen und mehr Überblick bekommen! Die AAA ist die einzige Liste in der Apothekerkammer, die seit ihrer Gründung die gemeinsame Interessenvertretung in den Vordergrund stellt. Gerade in der Hauptstadt können wir der doch vergleichsweise kleinen Apothekerschaft nur so eine starke Stimme verleihen, denn die Herausforderungen, die vor uns liegen, sind andere als die der Vergangenheit.

Remove the row

Column: 1

 Die AAA …

  • ist nah am Berufsalltag
  • bringt frischen Wind und neue Ideen in die Kammer
  • interessiert sich für Deine Meinung und Deine Probleme
  • hat daher großes Interesse an Interaktion mit dem gesamten Berufsstand
  • fördert die Transparenz über die Kammerarbeit
  • hält nichts von Klüngelei und Postenschacherei
  • ist kompetent, souverän und erfahren
  • traut sich was zu

Column: 2

Nicht erst seit die Zahl der Nichtoffizin-Apotheker in Berlin immer größer wird, setzen wir auf die Stärken der Apotheker insgesamt, statt einzelne Berufsgruppen in den Vordergrund zu stellen. Oder andere ganz außen vor zu lassen. Das seit zwei Legislaturperioden gerade auch im Vorstand praktizierte Motto „Apotheke pur“ ist jedenfalls kein zukunftsfähiges Konzept für die Apothekerkammer der Hauptstadt, in der inzwischen die Hälfte der Mitglieder nicht (mehr) in einer Apotheke arbeitet.

Gerade in der Apothekerkammer als Selbstverwaltung von Zwangsmitgliedern sind die Gemeinsamkeiten wichtiger als Einzelinteressen, die es natürlich auch zu vertreten gilt. Aber eben nicht in der Apothekerkammer, sondern in den dafür eigens geschaffenen Vertretungen.

Das heißt nicht, dass die Apothekerkammer eine gleichmachende oder gleichschaltende Verwaltungsorganisation sein soll. Ganz im Gegenteil: Konstruktive Diskussionen sind uns wichtig, denn nur aus dem Diskurs können neue Ideen und starke Ziele erwachsen. Aber diese Diskussionen müssen gemeinsam und ohne Scheuklappen geführt werden.

Als Teil der ABDA hat die Apothekerkammer ganz klar auch einen politischen Auftrag, den es deutlicher als bisher zu erfüllen gilt. Aber auch hier sind wir der Meinung, dass wir mehr nach innen und außen erreichen, wenn wir uns zunächst auf die gemeinsamen Stärken unseres Berufes konzentrieren als auf die natürlich auch vorhandenen Unterschiede.

Wir treten als Liste ja auch genau deshalb an, weil wir andere Vorstellungen von der Art und Weise haben, wie in der Apothekerkammer zusammen an den Herausforderungen der Zukunft gearbeitet werden soll.

Um das zu erreichen, müssen wir die anstehenden Themen gemeinsam diskutieren und bearbeiten. Erst wenn wir untereinander Verständnis erzeugen können, können wir auch andere von unseren Anliegen überzeugen. Darauf baut unsere Sicht der Standesvertretung auf, die wir seit der Gründung der AAA auch in der Liste so leben. Mit Deiner Stimme hilfst Du, diese Überzeugung auch in der Berliner Apothekerkammer umzusetzen! Hier kannst Du lesen, was passiert, wenn Du nicht (uns) wählst.