Was der Tag der Apotheke und der 21. Januar gemeinsam haben

Tag der Apotheke 2013 Pressemotiv ABDA
Bildquelle: ABDA

TdA: Tag der Apotheke? Die Älteren unter uns können sich vielleicht noch an den ersten „Tag der Apotheke“ am 10. September 1998 erinnern. Ich war begeistert von der Idee, dass es für uns endlich auch einen eigenen Tag gibt wie den „Tag der Zahngesundheit“ oder den „Weltdiabetestag“. Mit viel Liebe, Mühe und Enthusiasmus wurden die damals obligatorischen ABDA-Kampagnen-Pakete mit Fähnchen, Wimpeln (was fast das Gleiche ist) und Traubenzucker ausgepackt und gemeinsam mit dem Team ein kleines Programm für die Kunden erstellt mit Herstellung von Salben (ohne Dokumentation …) und Information über interessante, aussichtsreiche Apotheken-Berufe. Ich kann mich noch ziemlich genau erinnern, dass ich eine kleine PowerPoint-Präsentation (Natürlich!) gemacht habe und auf dem HV-Tisch pH-Wert-Änderungen in Reagenzgläsern vorgeführt habe! (Also die Reagenzgläser standen auf dem HV-Tisch, nicht ich. Und ich hatte damals schon zu viele Chemikalienvorräte…)

Die Begeisterung hat seitdem wohl nicht nur bei mir Jahr für Jahr abgenommen. Wenigstens ist das Interesse der Kundschaft und der Journalisten über die Jahre in etwa gleich geblieben. Gleich Null.

Das hat leider auch der neue Öffentlichkeitsausschuss der ABDA nicht ändern können, trotz Zusammenarbeit mit dem ADAC, mit dem wir in diesem Jahr gemeinsam vor den Gefahren im Straßenverkehr gewarnt haben, die von Medikamenten (oder deren falscher Anwendung) ausgehen. Absolut einmalig, denn welcher Händler (Ok, wir handeln ja nicht, sondern sind Freiberufler ohne Gewinnstreben …) käme auf die Idee, bei einem freiwilligen(!) Aktionstag für den Beruf auf die Gefahren seiner Produkte hinzuweisen????

Ich höre auch erst auf zu maulen, wenn ich demnächst damit rechnen kann, dass ich bei Burger King (oder anderen namhaften Fast-Food-Systemgastronomen, die ich manchmal besuche) angesprochen werde, dass der „King des Monats“ meine kräftigen Kurven weiter verstärken könnte, wenn ich vorher nicht mindestens zwei Mal um die Drive-In-Kurve renne!

Und so ist der „Tag der Apotheke“, dessen Thema und Termin geschickterweise von Jahr zu Jahr wechseln, damit ihn sich auch wirklich keiner, erst recht niemand bei der ABDA, merken kann, in seiner Bedeutung in etwa beim „Tag der Jogginghose“ oder dem mir persönlich besser gefallenden „Martini-Tag“ (geschüttelt, nicht gerührt) angekommen.

Der Tag der Jogginghose ist übrigens am 21.1., was ich mir wenigstens merken kann, weil da ein berühmter Jogginghosenträger geboren wurde: Mein Sohn!

Also, falls mal wieder Sparideen für die ABDA gefragt sind. Ich befürchte, ich wüsste da etwas …